Google Ads Anzeigen sichtbarer machen mit Anzeigenerweiterungen

Google ermöglicht Werbetreibenden nicht nur Anzeigen zu schalten, die aus Titelzeile 1 und 2, Textzeile 1 und 2 bestehen. In Ihrem Google Ads Konto finden Sie ebenfalls einen Reiter namens Anzeigenerweiterungen.

Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten, die Textanzeigen bei Google optisch zu vergrößern, durch das Hinzufügen von Anzeigenerweiterungen wie Sitelinks, Anruferweiterungen, Standorterweiterungen, Call-Outs, Preiserweitungen, Snippets-Erweiterungen usw.

Zu den wichtigsten gehören sicherlich die Sitelinks. Dabei handelt es sich um Textlinks, die unterhalb Ihrer Anzeige erscheinen, falls Ihre Anzeigen auf den oberen Positionen (1-4) erscheint. Bis zu 6 Sitelinks können gleichzeitig angezeigt werden, meist sind es nur 4.

Ähnlich sinnvoll kann eine Anruferweiterung sein, speziell für Nutzer, die über das Smartphone ihre Suche durchführen. Diesen bietet sich bei Nutzung dieser Erweiterung, Ihr Unternehmen direkt anzurufen. Auf Tablets oder Desktop-PCs wird Ihre Telefonnummer ebenfalls angezeigt. Sie steigern damit die Seriosität Ihres Angebots, bei lokaler Suche punkten Sie sogar mit dem “Einheimischen-Bonus”.

Beim Thema lokale Suche wird auch die Standorterweiterung enorm wichtig. Durch eine Verknüpfung mit Ihrem Google Places Konto, können Sie neben Ihrer Anzeigen Ihren Google Maps Eintrag mit Ihren Unternehmensinformationen erscheinen lassen. Damit heben Sie sich gegenüber Wettbewerbern außer Orts ab.

Um Ihre Anzeigen noch sichtbarer zu machen, können Sie auch sogenannte Call-Outs (Erweiterung mit Zusatzinformationen) nutzen. Durch kurze, prägnante Stichwörter, haben Sie die Möglichkeit Ihre Anzeige visuell zu vergrößern und somit die Klickrate Ihrer Anzeigen weiter zu verbessern.

Diese vier Anzeigenerweiterungen sind meiner Meinung nach die wichtigsten. Rezensionserweiterungen und Snippet-Erweiterungen können ebenfalls sinnvoll sein.

Lassen Sie sich die Möglichkeit, Ihre Anzeigen noch sichtbarer zu machen nicht entgehen. Zumal Google deren Nutzung bei der Kalkulation des ominösen Qualitätsfaktors heranzieht. Und Sie wissen ja: je besser der Qualitätsfaktor, desto niedriger die Klickpreise!

Gerne helfen ich Ihnen dabei, Ihre Anzeigen optimal zu gestalten. Hier können Sie Kontakt zu mir aufnehmen!